Nach Analyse der Geschäftsidee in einem persönlichen Gespräch erfolgt auf der Basis eventuell bereits vorhandener Planungsunterlagen die Erstellung eines

  • Geschäftsplanes  (Businessplan), das ist die Beschreibung des Geschäftsvorhabens, der Marktsituation, des Wettbewerbs, des Vertriebs und Marketings und
  • Finanzplanes, das sind Umsatz-, Kosten und Ertragsvorschau sowie der
  • Liquiditätsplan.

Bei der Erstellung der Planunterlagen wird Hilfestellung geleistet, insbesondere werden Vertriebs - und Werbekonzept, Konkurrenzsituation, Wettbewerbsvorteile, Personalplanung, Kostenansätze für Sachmittel, Steuerberatung, Versicherungen durchgesprochen bzw. gemeinsam erarbeitet.

Benötigt der Klient finanzielle Unterstützung, erteilt der Senior Ratschläge und hilft eventuell auch bei Gesprächen mit Geldinstituten und Behörden. Wir beraten unabhängig und geben keine verbindliche Auskunft über Kreditkonditionen. Auch in steuerrechtlichen Fragen können wir keine Auskunft geben und verweisen auf die entsprechende Abteilung beim Finanzamt oder empfehlen einen Steuerberater zu engagieren.

Wir sind von der Agentur für Arbeit und den Jobcentern autorisiert, die "Stellungnahme der fachkundigen Stelle zur Tragfähigkeit der Existenzgründung" zu erstellen. Sie wird als Entscheidungshilfe von den Ämtern für die Genehmigung des Vorhabens von Förderungen genutzt.

Nach dem erfolgreichen Produktstart des neuen MikroSTARTer Niedersachsen, besteht die Möglichkeit der Inanspruchnahme eines Kredits für Interessenten aus Niedersachsen. Das Darlehen wird von der NBank vergeben. Der Bremer Senior Service e.V. ist von der NBank autorisiert, auch hier eine "Fachkundige Stellungnahme" abzugeben. Sie wird nach Prüfung der notwendigen Unterlagen erstellt. Siehe https://www.nbank.de/ .

Wir empfehlen unbedingt, die oben erwähnten Planungsunterlagen zu erstellen. Wird das Vorhaben behördlich oder von der NBank unterstützt, ist der Geschäftsplan sogar obligatorisch. Erstellen Sie den Plan nach den im Downloadbereich aufgezeigten Unterlagen. Falls Sie ein Darlehen von der NBank beantragen wollen, benutzen Sie die Unterlagen der NBank.

Der BSS begleitet Existenzgründer auch nach der Gründung, solange dies gewünscht wird.

Sofern wir keine Tragfähigkeit für das vorgelegte Konzept sehen, raten wir von einer Existenzgründung ab, um unsere Klienten vor größerem Schaden zu bewahren.

Joomla Template by Joomla51.com